Fels in der Brandung, SchmuckstĂĽck des Wiener Jugendstils!

Führung: Wiener Spaziergänge: Die Friedhofskirche am Wiener Zentralfriedhof

Eine FĂĽhrung entlang der Ehrengräber des Wiener Zentralfriedhofs zur Jugendstilkirche zum „Hl. Karl Borromäus”.

»Im Jahr 1908 begann der Architekt Max Hegele mit den Bauarbeiten der größten Jugendstilkirche Wiens.

Die Friedhofskirche am Wiener Zentralfriedhof ist in der Kunstgeschichte einmalig, denn massiv und mächtig ragt sie wie ein Fels aus dem umgebenden Gräbermeer heraus. Beeindruckend ist der mit fast 1000 Sternen übersäte Himmel der Innenkuppel. Durch die meisterlichen Glasfenster, die den Sonnenlauf miteinbeziehen, fällt stimmungsvolles Licht in den Raum.

Max Hegeles Intention des Gesamtkonzepts der Kirche ist die Auseinandersetzung mit der Vergänglichkeit. In klarer Sprache und tiefer Symbolik bietet er dazu Antworten aus dem christlichen Glauben an. Unser Weg zur Kirche führt an interessanten Ehrengräbern vorbei.



Treffpunkt: 11., Zentralfriedhof, vor dem Tor 2

Termine: Die aktuellen Termine finden Sie hier!

So einfach nehmen Sie

an den Führungen teil:

Kommen Sie zu den unter Termine angeführten Zeiten zum Treffpunkt:

Für Einzelpersonen oder Paare ist keine Voranmeldung notwendig! Gruppen bitte anmelden.

Für mehr Details lesen Sie die Konditionen zu unseren Führungen.

Nächste Führungen:

Nächste Führungen: