"Verkauft’s mein G’wand, ich fahr’ in Himmel" - Führung auf dem Wiener Zentralfriedhof

Führung: Verkauft’s mein G’wand, ich fahr’ in Himmel - Der Wiener Zentralfriedhof

Ende des 19. Jahrhunderts angelegt, ist der 2,5 km² große Wiener Zentralfriedhof die Totenstadt der Wiener Bevölkerung schlechthin...

» Zum Tod hatten die Wiener immer schon eine besondere Beziehung. Es ist eine ewige Liebe - ein besonderes Verhältnis zwischen sentimental-melancholischer Koketterie und nahezu inniger Intimität. "Im Tod sind alle Menschen gleich", sagt zwar ein altes Sprichwort. Das gilt aber hier nur für den Bereich unter der Erde, denn zu ebener Erd' gibt es das „bessere Viertel mit den schöneren, größeren Häusern“. Ansehen, Wohlstand, Eitelkeit werden hier über Lebzeiten in pompös-aufwendigen, steinernen Grabdenkmälern festgehalten.

Der Wiener Zentralfriedhof bietet Platz für alle:

für unsterbliche Musiker, wie Familie Strauss, J. Brahms, F. Schubert, Falco, Udo Jürgens und viele andere. Verdiente, berühmte Persönlichkeiten, wie Nobelpreisträger haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden. Der Wiener Zentralfriedhof beherbergt auch anatomische Gräber, Mahnmale, einen meditativen Park der Ruhe und Kraft, Sozialgräber und ist der Wiener Friedhof für verschiedene Konfessionen. – Diese Stadt der Toten präsentiert sich ausgesprochen stimmungsvoll zu allen Jahreszeiten…

Bitte fragen Sie Ihre privaten Führungstermine an!



Treffpunkt: 11., Zentralfriedhof, vor dem II. Tor

Termine: Die aktuellen Termine finden Sie hier!

So einfach nehmen Sie

an den Führungen teil:

Kommen Sie zu den unter Termine angeführten Zeiten zum Treffpunkt:

Für Einzelpersonen oder Paare ist keine Voranmeldung notwendig! Gruppen bitte anmelden.

Für mehr Details lesen Sie die Konditionen zu unseren Führungen.